Drei Mal Gold und drei Mal Silber für den TVH bei den Mehrkampfmeisterschaften des Turngaus Ostwürttemberg

Bild des Benutzers tvh_fza

Am 18. Mai wurden in Böbingen die Qualifikanten für das Württembergische Landesfinale im Bereich Mehrkampf ermittelt.

Der TV Herlikofen stellte sich mit 14 Turnerinnen in fünf Altersklassen der Konkurrenz. Der Mehrkampf setzt sich aus den Fachgebieten Gerätturnen und Leichtathletik zusammen. Jeweils drei Disziplinen müssen von allen Starterinnen absolviert werden. Im Bereich Gerätturnen sind dies Boden, Reck und Sprung und im Bereich Leichtathletik Lauf, Weitsprung und Weitwurf.
Die jüngsten TVH Turnerinnen waren das erste Mal dabei und stellten sich der Konkurrenz der achtjährigen. Beginnend mit dem Turnen holten sich Svea Reich am Boden und Lea Köhler am Reck die Tageshöchstwertung ihrer Altersklasse. Auch die beiden Handstände auf den Mattenberg wurden mit hohen Wertungen belohnt.
In der Leichtathletik zeigen beide ebenfalls tolle Leistungen. Hier überzeugte Lea in allen drei Disziplinen mit den Tageshöchstpunkten. Lea holte sich verdient die Meisterschaft dicht gefolgt von Svea Reich auf Platz zwei. Beide haben sich für das Württembergische Landesfinale qualifiziert.
Bei den neunjährigen starteten gleich fünf Herliköfer Turnerinnen. Sie begannen ihren Wettkampf mit der Leichtathletik. Semia Joos erwischte einen tollen Start und holte sich im Weitsprung und Weitwurf die Tageshöchstwertung. Insgesamt zeigten alle fünf gute Leistungen im ungewohnten Bereich Leichtathletik. Anschließend ging es in die Halle zum Turnen. An allen drei Geräten zeigten die Mädchen tolle Übungen. Semia erturnte sich am Sprung ebenfalls die Tageshöchstwertung der neunjährigen und holte sich am Ende souverän die Meisterschaft und die Qualifikation fürs Landesfinale.
Knapp am Podest und haarscharf (um 0,04 P.) an der Qualifikation vorbei erreicht Hannah Weller Platz vier. Platz sechs ging an Sophia Lutz, Platz acht an Hanna Kluger und Platz 13 an Marie Volksdorf. Bei den zehnjährigen starteten Lara Scheurle und Mia Fischer für den TVH. Sie begannen ebenfalls mit Turnen und zeigten dort ihre ganze Routine. Lara erturnte sich an allen drei Geräten die Tageshöchstwertungen. Anschließend überzeugten beide mit tollen Leistungen im Bereich der Leichtathletik. Lara erreichte somit Platz zwei und damit die Qualifikation fürs Landesfinale. Mia verpasste denkbar knapp (um 0,02 P.) die Qualifikation und erreichte Platz zehn.
Die elfjährigen starteten zu viert vom TVH im Bereich Leichtathletik und zeigten dort ganz ordentliche Leistungen. Lara Joos warf den Ball 31 Meter weit und holte sich damit die Tageshöchstwertung. In der Halle überzeugten die Turnerinnen mit ihrem Können an den Geräten. Ida Bulling sicherte sich die Tageshöchstwertung am Boden und Lara schaffte mit 15,9 als Einzige die fast volle Punktzahl am Sprung. Die Meisterschaft verbunden mit der Goldmedaille holte sich Lara Joos. Ida Bulling wurde fünfte, Hanna Szilagyi neunte und Leila Szilagyi 22. Somit qualifizierten sich Lara, Ida und Hanna für das Landesfinale.
Die älteste TVH Turnerin, Leni Wachholz, stellte sich der Konkurrenz der 13-jährigen. Sie startete ebenfalls im eher ungewohnten Bereich Leichtathletik. Hier überzeugte sie mit tollen Leistungen, vor allem im Weitwurf. Ihr 200g Ball flog 37 Meter weit und somit deutlich weiter als der der Konkurrenz. Im Turnen ließ sie dann nichts anbrennen und zeigte souveräne Übungen. Am Sprung schaffte sie ebenfalls mit 16,9 als Einzige die fast volle Punktzahl. Am Ende wurde sie mit einem Rückstand von 0,02 Punkten Zweite und sicherte sich ebenfalls die Qualifikation zum Landesfinale am 6. Juli in Heidenheim.

tvh_fza

Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers tvh_fza
Abteilung Freizeitsport

Unser Freizeitsportangebot umfasst neben Leistungs-, Kunst- und Kinderturnen auch diverse Fitness- und Funktionsgymnastikkurse für Alt und Jung sowie Nordic Walking, Badminton und Pilates.     Mehr Infos

Sie möchten Mitglied bei uns werden?
Dann einfach den Antrag ausfüllen und einsenden!