Gau-Mannschaftsmeister und Vizemeister kommen vom TV Herlikofen

Bild des Benutzers tvh_fza

Gau-Mannschaftsmeister und Vizemeister kommen vom TV Herlikofen

Bettringen. Am vergangenen Sonntag, 13. Oktober, stellten sich 20 Mannschaften des Turngau Ostwürttemberg in den Alterklassen zehn/elf Jahre (Juti D) und sieben bis neun Jahre (Juti E) weiblich der Herausforderung den Gaumeister Mannschaft zu ermitteln. Der TVH stellte in beiden Altersklassen jeweils zwei Mannschaften. In der Juti E bestritten die Mädchen der ersten Mannschaft bereits mehrere Wettkämpfe und freuten sich auf diesen Vergleich. Die zweite Mannschaft bestand aus zwei Mädchen des Jahrgangs 2012, die ihren ersten Wettkampf für den TVH bestritten, und zwei Mädchen des Jahrgangs 2011, die in diesem Jahr schon Wettkampferfahrung sammeln konnten. Am ersten Gerät, am Reck, waren die Übungen zwar sauber aber technisch noch ausbaufähig. Dadurch waren die Wertungen nicht ganz wie erhofft. Ganz anders am Schwebebalken. Dort zeigten die Mädchen Nerven und turnen die Übungen fehlerfrei durch und wurden mit sehr hohen Wertungen belohnt. Am Boden zeigten sie ihr Können und genossen es dort zu turnen. Den Abschluss machten die Mädels am Sprung. Dort gab es durchaus perfekte Handstände auf den Mattenberg sowie schöne Grätschen über den Kasten und holten sich viele Punkte ab. Die Spannung bei der Siegerehrung war groß. Reicht es für einen Podestplatz oder nicht. Die zweite Mannschaft mit Svea Reich, Lea Köhler, Sophia Gorjainow und Josefine Stahl wurde mit 160 Punkten achte. Die erste Mannschaft mit Semia Joos, Sophia Lutz, Hannah Weller, Hanna Kluger und Marie Volksdorf erturnte sich mit 173,10 Punkten den zweiten Platz hinter dem TV Wetzgau und vor der TSG Schnaitheim.

In der D-Jugend starteten zwölf Mädchen des TVH hochmotiviert am ersten Gerät, dem Boden. Überwiegend wurden saubere und flüssige Übungen gezeigt, wobei es der ersten Mannschaft gelang, dieses Gerät für sich zu entscheiden. Svenja konnte sich hier die Tageshöchstwertung erturnen. Am nächsten Gerät dem Sprungtisch kam dann Routine in den Wettkampf. Es wurden Überschläge über den Sprungtisch, Handstände auf den Mattenberg sowie Grätschen über den Kasten geturnt. Leider musste man sich an diesem Gerät der TSG Schnaitheim geschlagen geben. Am Reck zeigte sich die Klasse des TVH und es wurden flüssige Übungen in den sicheren Stand geturnt. Dies brachte den Mannschaften wertvolle Punkte. Svenja erturnte sich hier ebenfalls die Tageshöchstwertung und es gelang der ersten Mannschaft dieses Gerät für sich zu entscheiden. Am Schwebebalken mussten die Mädchen dann nochmals alles geben. Hier hieß es die Übungen sicher durchzuturnen und nach Möglichkeit keine Absteiger zu verursachen. Leider gelang dies nicht allen Mädchen. Svenja punktete wiederum mit der Tageshöchstwertung und sicherte damit der ersten Mannschaft den Gewinn dieses Geräts. Am Ende belegte die zweite Mannschaft mit Maleah Demmerer, Hanna Szilagyi, Leila Szilagyi, Luna Schäfer, Leonie Lugonja und Lilith Kirin einen hervorragenden achten Platz. Die erste Mannschaft mit Svenja Seitz, Lene Hägele, Lara Scheurle, Vianne Abele, Lara Joos und Emma Sperle erturnten sich den ersten Platz vor der TSG Schnaitheim und der Aalener Sportallianz. Beide erste Mannschaften qualifizierten sich somit für das Bezirksfinale am 9. November in Bargau. Dort ist dann der Vergleich mit den jeweils drei besten Mannschaften aus den vier nördlichsten Turngauen Baden Württembergs.

tvh_fza

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage überprüft, ob Sie eine menschlicher Besucher sind, und um automatisierte Spam-Beiträge zu verhindern.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
Bild des Benutzers tvh_fza
Abteilung Freizeitsport

Unser Freizeitsportangebot umfasst neben Leistungs-, Kunst- und Kinderturnen auch diverse Fitness- und Funktionsgymnastikkurse für Alt und Jung sowie Nordic Walking, Badminton und Pilates.     Mehr Infos

Sie möchten Mitglied bei uns werden?
Dann einfach den Antrag ausfüllen und einsenden!